Podpage Logo Made with Podpage
Jan. 17, 2022

#50 Vorbereitung auf die Rückkehr der chinesischen Touristen - China verstehen Teil 2

#50 Vorbereitung auf die Rückkehr der chinesischen Touristen - China verstehen Teil 2

Interview mit COTRI CEO Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt über chinesische Touristen in Deutschland


Interview mit COTRI CEO Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt über chinesische Touristen in Deutschland

Dies ist Teil 2 des Interviews mit Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt über chinesische Touristen in Deutschland.

In Teil 1 des Interviews ging es um das veränderte Reiseverhalten der Touristen und wie Reisende aus China "ticken". In diesem 2. Teil des Gesprächs geht es um die Frage "wie bereitet sich die Tourismus-Industrie in Deutschland auf die Rückkehr chinesischer Touristen vor?"

> Man sollte eben nicht als Kernzielgröße die Zahl der Gäste haben. Also ich denke, wir haben im Tourismus lange Zeit den Fehler gemacht, daß wir immer über „arrival numbers“ geredet haben, also daß (…) die Tourismusministerien und nationalen Tourismusorganisationen immer triumphale Pressemitteilungen geschrieben haben, „27 Prozent Zuwachs – tata"!

Prof. Dr. Wolfgang Georg Arlt ist Gründer und Direktor / CEO des China Outbound Tourism Research Instítute COTRI in Hamburg. Der Professor für Tourismuswirtschaft hat in Berlin, Taiwan und Hong Kong Sinologie studiert und ist Fellow of the Royal Geographical Society (London/UK). Prof. Arlt ist zudem Mitglied im Expertengremium der Weltorganisation für Tourismus UNWTO, Gründungsdekan der HATT Business School am World Tourism Forum Institute und Gastprofessor an mehreren Universitäten in China, Neuseeland und Großbritannien.

> (…) das Ziel ist nicht, die Zahl der chinesischen Ankünfte in Deutschland zu verdoppeln. Es wäre viel sinnvoller zu sagen, wir wollen die Aufenthaltsdauer verdoppeln. Wenn wir die gleiche Menge Gäste haben, die doppelt solange bleiben, das ist ökologisch und ökonomisch und für die Zufriedenheit der Gäste, und für das Geld, das man damit verdienen kann, sicherlich besser, als wenn man sagt, wir haben jetzt zwar doppelt soviele Ankünfte, aber die bleiben nur noch 1,6 Nächte…“

Viel Spaß beim Zuhören!